Synergy Industrie- und Umweltkenntnisse

Über uns

 

 

Verwertungsdienste für die Aufbereitung von Rauchgasen und Industriesalzen

 

Resolest ist Marktführer bei der Verwertung und beim Recycling von Rückständen aus der Aufbereitung von Industrieabgasen. Dabei wird auf ein Natriumbicarbonat-Verfahren zurückgegriffen.

 

 

Unser Unternehmen

 

Resolest ist ein gemeinsames Tochterunternehmen der Unternehmensgruppen Solvay und SITA Spécialités.

Das Unternehmen beschäftigt rund zwanzig Personen bei einer Investition von 12 Millionen €.

Seit 2003 konnten mit den Innovationen von Resolest fast 800.000 Tonnen Sole wiederverwendet und natürliche Ressourcen geschont werden.

 

Die genehmigte Anlagenkapazität liegt bei 50.000 Tonnen pro Jahr für die Rückstände aus der Rauchgasaufbereitung bei der energetischen Verwertung kommunaler Abfälle sowie jährlich 15.000 Tonnen aus der Aufbereitung von Industrieabgasen und Industriesalzen.

 

Vision und Werte

 

Resolest bietet eine dauerhafte und bewährte Recycling-Lösung für die Salze, die bei der Rauchgasaufbereitung und bei industriellen Verfahren entstehen.

 

Seit 2003 ist Resolest innovativ tätig und entwickelt eine Kreislaufwirtschaft für die Abfälle, die bei der Rauchgasaufbereitung von Hausmüllverbrennungsanlagen entstehen, welche zur Energiegewinnung genutzt werdem. Konkret werden die Rauchgase mit Natriumbicarbonat behandelt. Die so entstehenden Rückstände werden dann von Resolest übernommen, das den löslichen Teil dieser Rückstände extrahiert. Das als gereinigte Sole gewonnene Salz wird über eine Rohrleitung von 4 km Länge bis zum Solvay-Werk in Dombasle (Département 54 – Meurthe-et-Moselle) geleitet, wo es als Ersatzstoff für natürliche Ressourcen verwendet wird.

 

Vorrang für die Verwertung und NULL Rückstände.

 

Unsere Verwertung und unser Recycling im Zusammenhang mit der Aufbereitung industrieller Rauchgase ist Beispiel für eine Kreislaufwirtschaft, welche eine Schonung der natürlichen Ressourcen mit folgenden Prioritäten ermöglicht:

 

  • kontrollierter Rohstoff- und Energieverbrauch
  • keine Emission von Rückständen in die Luft oder ins Wasser
  • Einhaltung der regulatorischen Anforderungen
  • Ausbau der Kompetenzen bei allen Beteiligten
  • optimale Integration der industriellen Anlagen und Werkzeuge
  • vollständige Prävention von Umweltunfällen

Ebenso wie:

  • Sicherheit der Arbeitnehmer
  • und Suche nach einer möglichst effizienten globalen Dienstleistung für unsere Kunden.

Lage

 

Situation

Unsere Partner

 

Der internationale Chemiekonzern Solvay unterstützt die Branche bei der Erforschung und Umsetzung von Lösungen, die immer mehr Verantwortung erfordern, gleichzeitig aber Mehrwert schaffen. Der Konzern engagiert sich besonders für die nachhaltige Entwicklung – mit einem Schwerpunkt auf Innovation und betriebliche Exzellenz.

 

Solvay erwirtschaftet 90 % seines Umsatzes auf verschiedenen Märkten mit den Aktivitäten, bei denen es weltweit zu den drei führenden Unternehmen gehört. Die Gruppe mit Sitz in Brüssel beschäftigt rund 29.000 Mitarbeiter in 55 Ländern und hat im Jahr 2014 einen Umsatz von 12,4 Milliarden Euro erwirtschaftet.

 

In Frankreich erzielt Solvay einen Umsatz von 1 Milliarde Euro und beschäftigt 7.000 Mitarbeiter, also rund ein Viertel der weltweiten Belegschaft.

 

 

Sita, eine Tochtergesellschaft von Suez Environnement, ist französischer Marktführer für Abfallwirtschaft und -verwertung und Experte für den gesamten Abfallkreislauf. Mit 20.000 Mitarbeitern hat Sita in Frankreich im Jahr 2012 einen Umsatz von 3,7 Milliarden Euro erwirtschaftet und bedient dabei 80.000 Einzelkunden, Gemeinden und Unternehmen. Sita Spé ist Fachunternehmen für die Verwertung und Aufbereitung gefährlicher Abfälle und kontaminierter Flächen.

 

Une solution adaptée: